Übertritt

Schulwechsel nach der vierten Klasse

Nach der vierten Jahrgangsstufe können die Kinder an die Realschule oder das Gymnasium wechseln. Sie müssen dazu am Probeunterricht für die jeweilige Schulart teilnehmen, der gewöhnlich im Mai/Juni stattfindet. In einer eigenen Gruppe können sich die Kinder, die am Probeunterricht teilnehmen wollen, auf die Form der Prüfung und die Art der Aufgaben vorbereiten.
In der Regel bestehen unsere Schülerinnen und Schüler den von ihnen angestrebten Probeunterricht. Das Bestehen des Probeunterrichts ist jedoch nicht immer ein Grund, die Schule zu wechseln. Ungefähr 70% der Viertklässler bleibt unabhängig davon nach der Grundschulzeit bei uns an der Schule, weil sich Eltern (und Schüler) für eine andere Art des Lernens entscheiden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×