Unsere Schule

Wie wir arbeiten

Miteinander lernen, leben, wachsen: Als Grund- und Mittelschule bieten wir von der 1. bis zur 10. Klasse eine Ausbildung nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik. Kinder und Jugendliche mit und ohne Einschränkungen lernen gemeinsam. Neben der fachlichen Ausbildung, die das Erreichen der Schulabschlüsse sowie den Anschluss an weiterführende Schule ermöglicht, legen wir Wert auf die Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler.

Grundstufe 1 - 4

Freiheit und Struktur

Freiheit braucht Raum und Grenzen - auf dieser Grundlage ist unsere Schulwoche aufgebaut:

Wir versuchen den Kindern Raum zu schaffen für ihre individuelle Entwicklung indem wir ihnen nicht vorschreiben, was und wie lange sie ein Thema bearbeiten wollen. Voraussetzung dafür ist, dass sie Zeit haben, sich in eine Arbeit zu vertiefen. Mitunter bearbeiten Kinder ein Material über Tage oder Wochen hinweg. Die ersten drei Schulstunden sind daher für die Freiarbeit reserviert. Hier können die Kinder sich selbst ihre Arbeit und die Arbeitsform wählen und lernen, ihre Arbeit zu planen und zu dokumentieren. Sie erhalten in dieser Zeit jedoch auch Einführungen oder eine Tagesaufgabe, die sie bearbeiten müssen. Im Rahmen der Freiarbeit finden auch Einheiten in Englisch statt.

Nach einer größeren Bewegungspause und einer weiteren Einheit in der Klasse finden Fächer wie Musik, Sport, Religion/Ethik und Werken statt. Hier sind die Kinder in altershomogenere Gruppen eingeteilt, meist in Jahrgangsstufe 1/2 und 3/4. Einen Teil der Angebote können die Kinder selbst wählen, wie z.B. Chor oder Orchester.
Alle Kinder sind bis 13.00 Uhr in der Schule, haben aber nach 11.30 Uhr Angebote wie z.B. Spielezeit, Werken oder Sport.

Besondere Angebote wie z.B. Patchwork oder Instrumentalunterricht ergänzen den Vormittag.

In der Bergkristall-, Bernstein- und Achatklasse lernen die Kinder der Jahrgangsstufen 1-4 gemeinsam. In jeder Klasse sind maximal 24 Kinder, darunter auch Kinder mit besonderem Förderbedarf.

Sekundarstufe 5 - 10

Der Weg durch die Pubertät

Miteinander wachsen …
   … voneinander lernen

In der Sekundarstufe erschließt sich dem Schüler mit dem Wachsen seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten eine zunehmend abstraktere Arbeitsweise. Gegenständliches Begreifen tritt in den Hintergrund. Das Erstellen der „Großen Montessori Arbeit“ führt in die Anfänge wissenschaftlichen Arbeitens ein. Mit zunehmendem Alter erschließen sich die Schüler dann je nach Entwicklungsstand die Unterrichtsinhalte immer selbstständiger. Unter Anleitung der Lehrkraft, die die Funktion eines Tutors einnimmt, arbeiten die Schüler im Team bzw. in kleinen Gruppen oder sind selbst Lehrende für die ihre Mitschüler.

In den altersgemischten Klassen der Mittelstufe lernen Schülerinnen und Schüler aller Schularten gemeinsam.

Erdkinderplan

Wenn das Gehirn im Umbau ist

Die Pubertät als Phase des Umbruchs hat auch Maria Montessori beschäftigt. Für die Zeit, in der sich das Gehirn in einem gewaltigen Umbau befindet und der Körper der Jugendlichen starken Veränderungen unterworfen ist, sieht Montessori daher eine Phase der praktischen Arbeit vor: die jungen Menschen sollen "mit der Erde in Verbindung kommen", sich körperlich betätigen, an etwas mitarbeiten, das größer ist als sie selbst. Projekte im Rahmen des so genannten Erdkinderplans finden bei uns schwerpunktmäßig in den Jahrgangsstufen 7 und 8 statt. Die Jugendlichen betätigen sich handwerklich, gestalten die Umgebung des Schulhauses mit, stemmen weitgehend selbständig Projekte (z.B. Pausenverkauf). So erfahren sie ganz handgreiflich an verbrannten Brezen oder unzufriedenen Mitschülern die Verbindung zwischen Theorie und Praxis.

Abschlüsse

Das Ziel erreichen

Folgende Abschlüsse können unsere Schüler erwerben:

  1. Montessori-Abschluss (sogenannte "Große Arbeit")
  2. Erfolgreicher Hauptschulabschluss (intern, staatlich anerkannt)
  3. Qualifizierender Hauptschulabschluss (externe Prüfung, staatlich anerkannt)
  4. Mittlere Reife (externe Prüfung, staatlich anerkannt)

Ein Wechsel auf eine FOS (Fachoberschule) oder MOS (Montessori-Oberschule) oder ein Gymnasium ist nach dem Abschluss mit der Mittleren Reife möglich.

offene Ganztagsschule (Sekundarstufe)

An vier Nachmittagen (Montag - Donnerstag) finden von 13 Uhr bis 16 Uhr verschiedene Angebote statt, wie z.B.

  • Sport und Spiel
  • Bogenbau/Bogenschießen
  • Landschaftsgestaltung/Garten
  • Theater/darstellendes Spiel
  • Englisch Konversation
  • Schülerfirma
  • Kreatives Angebot (Filzen, Patchwork etc.)

Die Schüler werden in die Auswahl der Angebote mit einbezogen. Einzelne Angebote sind saisonal abhängig.

Alle Formulare für die offene Ganztagsschule finden Sie in unserem Downloadbereich.

Inhaltliche Schwerpunkte

Musik und Fremdsprachen

Schwerpunkt Musikerziehung

Schwerpunkt unserer Schule ist die musikalische Förderung aller SchülerInnen. Je nach Neigung und Begabung können sie im Chor singen oder im Orchester spielen oder sich in kleinen Ensembles zusammen finden.

Im Chor soll die Freude am Singen geweckt und gefördert werden. Der Chor tritt unter der Leitung von Andrea Schieren bei verschiedenen Veranstaltungen in der Schule auf. Höhepunkt des Schuljahres ist das Chorkonzert oder Musiktheater. SchülerInnen der 1. und 2. Jahrgangsstufe singen im Lerchenchor.

Im Orchester werden instrumentale Stücke einstudiert. Dabei ist es nicht notwendig, dass die SchülerInnen ein bestimmtes Instrument spielen. Von Streichinstrumenten über Holz- und Blechbläser bis hin zu Klavier und Schlagwerk können alle einen Part im Ensemble übernehmen. Das Orchester unter der Leitung von Dr. Alejandra Lopez tritt bei verschiedenen Veranstaltungen in der Schule auf. Im Junior-Orchester werden die SchülerInnen auf die Teilnahme am Orchester vorbereitet.

An unserer Schule hat darüber hinaus jedes Kind die Möglichkeit ein Musikinstrument zu erlernen. Hier arbeitet die Schule mit den örtlichen Musikschulen Musik-Netz Eichstätt e.V. und Musikschule Eichstätt e.V.sowie Privatlehrern zusammen. Die Kosten für den Instrumentalunterricht sind nicht im Schulgeld enthalten.

Zweimal im Jahr haben die SchülerInnen der Sekundarstufe die Gelegenheit, ihr Können bei einer Soiree zum Besten zu geben, bei der auch Lehrkräfte und Eltern musizieren. Die Kinder der Grundstufe haben einen eigenen Vorspieltermin am Vormittag.

Fremdsprachen und interkulturelles Lernen

An der Montessori-Schule Eichstätt können die Kinder Englisch ab der 1. Jahrgangsstufe lernen.
In der Sekundarstufe wird Englisch als erste Fremdsprache weitergeführt.
Ab der 5. Jahrgangsstufe besteht die Möglichkeit, Spanisch als zweite Fremdsprache zu wählen.

In der Jahrgangsstufe 7 findet eine gemeinsame Englandfahrt nach Hastings und London statt.
Schülerinnen und Schüler, die Spanisch lernen, können an einem Austausch mit spanischen Gastschülern teilnehmen. Über die Organisation Rising Culture werden Gastschüler und Gastfamilien vermittelt.

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.

Ludwig Wittgenstein

Umweltschule in Europa

Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule ist eine Auszeichnung, um die sich bayerische Schulen bewerben können. Sie müssen dazu zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury aus Vertretern des Umweltministeriums, des Kultusministeriums, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen und des LBV vorlegen. Die Auszeichnung gilt für 1 Jahr. Unsere Schule nimmt daran seit 2012 teil.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×